Premiere am Freitag

Die Premiere am Freitag naht mit Riesenschritten (dreimal auf Holz geklopft). Heute habe ich noch einmal gründlich das Programm auf die richtige Zeit heruntergekürzt und fleißig geprobt. Inzwischen bin ich zwar "üblich nervös", aber auch schon wieder so weit entspannt, dass ich darauf achte, die nächsten Tage gesund zu leben (hahaha) und viel zu schlafen. Am Donnerstag folgt ein gewaltiger Waldlauf und eine Art Generalprobe (gibt es das ohne Publikum?)

Und der Freitag wird einer dieser Mammuttage, die ich wie bei allen Auftritten nur mit Wasser und Espresso bewältigen werde. Zuerst bin ich zu nervös zum Essen, dann kann ich es wegen der Bauchatmung nicht mehr. Ich erinnere mich noch zu gut an jenen leckeren Zander im Riesling, der sich mitten in einer Lesung am Mikrophon sanft vordrängte ... und von mir unauffällig elegant weggedrängt werden musste. (Und nein, solches Arbeiten taugt nicht als Diät, weil die Künstler dann nachts umso mehr nachessen!)

Insgesamt drei Stunden Fahrt, eine Stunde für Technik mit Vorbereitungen - und dann heißt es von 19 Uhr bis in die Nacht volle Konzentration - und für die Gäste volles Vergnügen und ein leckeres Essen nebst feinem Wein. Ich bin die einzige, die das Überraschungsmenu kennt und kann es nur heiß empfehlen! Vor allem das Dessert... mjam... Danach wird die Autorin einen rituellen kleinen (flic-erlaubten) Schluck Wein mittrinken und Bücher signieren - die Veranstalter haben "Das Buch der Rose" geordert und mein "Elsass. Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt" als Buch und Hörbuch.

Und damit ich auch zu dieser späten Stunde hellwach bleibe (schöner Vorwand), habe ich mir eine Überraschung ausgedacht: Ich werde an diesem Abend ein Exemplar meines Rosenbuchs und fünf Exemplare des kleinen Geschenkbüchleins "Voller Elan in den neuen Tag" verlosen.

Ich freue mich schon riesig auf diese Arbeit, die ich so liebe - und auf mein Publikum, das den Veranstaltern zufolge laut der bereits fleißig eingegangenen Reservierungen aus zwei Ländern "wunderbar" sein wird. Glaube ich aufs Wort, denn ich habe mich beim Publikum im Galand ja schon einmal besonders gut gefühlt und ganz mein Lampenfieber vergessen!

NOCH sind einige Plätze zu haben, es sollte aber ganz schnell reserviert werden. Kontaktadresse hier - und Infos zum Programm hier.
Bis Freitag also! Ich freue mich!

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.