Genuss auf Deutsch

Ich lese ja für meinen Auftritt nächste Woche verschärft Genuss-Texte. Im Moment bin ich bei Teil 3: Das Wasser soll einem im Mund zusammenlaufen.
Spaßhalber googelte ich dann noch nach deutschsprachigem Genuss. Und fand auf Platz eins eine Seite, die mir zuerst verklickert:
"Definition Genuss: Genuss ist eine Bezeichnung für eine positive Sinnesempfindung, die mit körperlichem und/oder geistigem Wohlbehagen verbunden ist."

Issjairre. Und dann fordern die doch tatsächlich von mir im gleichen Atemzug, ich solle mich von Kaffee, Freibier, Cocktails, Sucht, Tequila, Kautabak, Wein und Rauchen fernhalten! Issjakompletterwahnsinn.

Ich glaube, was ich da vorhabe, nennt man Marktnische. In einem Land, das gemessen am europäischen Durchschnitt am wenigsten für gutes Essen und Trinken ausgibt, Genießen wieder salonfähig zu machen. Dieses Vorhaben hat wohl Potential zum Lebenswerk?

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.