Avantgarde oder: Geldbeutel festhalten!

Wer dieses Blog schon länger liest, wird festgestellt haben, dass Wassilij Kandinsky einer meiner Lieblingskünstler ist. Wer mich privat kennt, weiß, dass ich mit dieser Vorliebe auch vor meinen Wänden nicht Halt mache und ab und zu sogar in üppige, prachtvolle Devotionalien investiere. Im Museum Frieder Burda mit seiner Sommerausstellung zum Blauen Reiter war ich diejenige mit dem verklärten, weggetretenen Blick aufs BLAU und diesem selig-dümmlichen Lächeln (und dieses Jahr werde ich bei Miro so ähnlich schauen). Kurzum, ich bin schon seit meiner Schulzeit von der europäischen Avantgarde gebissen. Und seit meiner Recherche über die Ballets Russes (Kandinsky kommt im Buch auch vor) und endlich nach und nach übersetztem Material schwelge ich zusätzlich in der russischen Avantgarde. Beide haben bekanntlich in Paris gemeinsam die Becher erhoben.

Falls jemand einen ähnlichen Geschmack besitzt, sollte er in dieser Zeit unbedingt seinen Geldbeutel festhalten. Denn Folgendes kann ich guten Gewissens und in Begeisterung empfehlen:
Und falls jemand das gleiche Problem hat wie ich, dass er sich all das nämlich nicht leisten kann, ein kleiner Tipp: Die meisten Bücher findet man in öffentlichen Bibliotheken oder kann sie antiquarisch im Internet suchen. Und manchmal, wenn man ein gutes Buch unbedingt haben will, kann man etwas weniger Gutes einfach weglassen...

Nachtrag:
Madame hat eben einen angestaubten Buchgutschein entdeckt und sich "Moskau & Petersburg" aus der obigen Liste bestellt (das Bibliotheksexemplar muss ich ja wieder weggeben). Und außerdem (ich kann's nicht lassen):
Sjeng Schejen: Diaghilev
Alston Purvis et. al.: The Ballets Russes and the Art of Design

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.