Rätsel Folge 1

In diesem weltberühmten Grandhotel stiegen im Jahr 1913 vier Russen incognito ab. Sie brauchten Ruhe, denn zwei von ihnen hatten nun schon zum zweiten Mal für einen internationalen Skandal gesorgt. Der Hotelpianist klimperte für die illustren Gäste Johann Sebastian Bach. Die Pläne, die sie sich in diesem Hotel ausdachten, konnten durch äußerst tragische Umstände - unter anderem wegen des Ersten Weltkriegs - nie mehr in die Tat umgesetzt werden. Ein fünfter, der am letzten Skandal maßgeblich beteiligt, aber nicht anwesend war, hat immer wieder in dieser Stadt "gearbeitet".

Frage: Wie hieß dieses Hotel 1913? Vom Namen brauchen wir den ersten Buchstaben. Da es eine deutsche und eine französische Bezeichnung gab - den ersten Buchstaben der deutschen oder den ersten Buchstaben der französischen ohne das Wort Hotel. (Und nein, es ist nicht der gleiche Name wie der heutige!)

Kleine Hilfe:
Das heute noch berühmte Hotel steht in der Stadt, in der ich am 14. Juli 09 auftreten werde (s. Blog). Um in die Jugendstil-Gartenanlage zu gelangen, in der ich lesen werde, muss man an diesem Hotel vorbeilaufen. Foto ist vergrößerbar (klick) und enthält auch einen Hinweis zur Recherche.
Und keine Angst, falls das Rätsel zu schwer sein sollte - gegen Ende der Rätselei werde ich evtl. weitere Hilfen geben. Jetzt arbeite ich aber erst einmal an einer Grundanleitung für die nächsten Tage. Erst einmal also nichts einsenden, sondern nur den Buchstaben merken! Gefragt ist nachher nur das Lösungswort, das die gesammelten Buchstaben ergeben.

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.