opt-out-Frist verlängert

Die Originalinfo aus Publisher's Weekly: Die opt-out-Frist für das Google-Settlement wurde verlängert auf Anfang September. (Deutschsprachiger Börsenblatt-Link im Artikel unten)
Interessant auch ein Artikel über die Haltung der Europäer zum Google-Vergleich, berichtet von einer Veranstaltung des London Book Fair. Fazit: Sie scheint gekennzeichnet von Verschlafenheit und von Unkenntnis über die Wirkung amerikanischer Gerichtsverfahren (tja, Hollywood-Gerichtsspektakel sind sooo schön einfach).

Und wie gesagt, ich bin dann mal weg, kann also nicht mehr über Weltbewegendes tickern und bin vielleicht auch lahm im Freischalten von Kommentaren. In diesem Sinne - allen einen entspannten, blumenreichen ersten Mai!

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.