Eigenlob

...stinkt nicht immer. Manchmal ist es überlebensnotwendig. Vor allem an einem Tag wie diesem, wo das Sprachzentrum im Hirn langsam Falten schlägt und mit einer Armada von Synapsen darüber kichert, dass die Sache mit dem Turm von Babylon wohl der größte "Megafail" göttlicher Rachegeschichte sein dürfte.

Neuer Höchstrekord: Fünfzehn Seiten aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt. Dafür kann ich mich jetzt weder an einen heutigen Tag erinnern noch an meinen eigenen Namen.
Damit sind nun endlich 450 Seiten auf Französisch in 548 Seiten auf Deutsch übertragen, 95 Seiten Originaltext stehen noch aus. Eigentlich wollte ich heute ganz fertig sein. Denn es bleibt mir nur der August, um den holprigen Rohtext in eine lektoratsfeine Form zu bringen. Anfang 2011 soll es den Bestseller, der bereits in zwanzig Sprachen übersetzt wurde, endlich auch auf Deutsch geben.

Noch ist da kein Platz für Stolz: der Rohtext liest sich in meinen Augen saumäßig; der Autor geht mir nur noch auf die Nerven, weil ich seine kleinsten Marotten durchschaue; und das Buch möchte ich mindestens alle fünf Minuten an die Wand knallen. Aber das ist immer so kurz vor Schluss.
In einem Monat werde ich wahrscheinlich, hoffentlich, toitoitoi und dreimal hinter die Schulter gespuckt, laut jubilieren, den Autor in den Himmel loben und das Buch jedem heiß empfehlen. Aber bis dahin ist es noch ein unendlich scheinender Weg, auf dem ich nicht zusammenbrechen darf.

Und wenn mir noch einmal jemand sagt: "Was ist denn schon dabei, Französisch ins Deutsche zu übertragen, das hat mein Sohnemann auch in der Schule gelernt" (typischer Kundenspruch) - dann werde ich zum ... sagen wir es mal besonnen ... zum Hirsch! Wegen cerveaux, cerf und so. Oh glückliche Synapsenverwirrung...

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.