corpus libris

Emily Pullen ist Indie-Buchhandlerin in Los Angeles und hatte eines Tages im Laden eine geniale Idee: Sie fotografierte Buchcover am Körper.
Inzwischen ist daraus eine Mitmachaktion für Leserinnen und Leser geworden, die besten Fotos werden im Blog "Corpus Libris" vorgestellt (via @ju_les). Diese Inszenierungen muss man einfach gesehen haben! Übrigens ließen sich daraus fantastische Werbeaktionen in den Social Media machen, liebe Verlage und Buchhändler.

Ob das mit deutschen Covers auch funktioniert? Aber klar doch, jetzt wissen wir endlich, warum ein ganzes Genre Frauen den Kopf abschneidet!

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.