Sonntagsterror

Mein Hund ist durchgeknallt.

Ich habe das heute morgen gemerkt, als ich zufällig auf meine Gummistiefel blickte, die zwischen den Hundewanderungen auf einem Abtreter vor sich hin gammeln. Nun ist für mich das Wort "Hausfrau" ja ein Fremdwort und ich glaube immer noch, das hätte etwas mit Hausbesitz zu tun. Folglich fand ich es bisher immer eher gemütlich, wenn Rocco sein Spielzeug in mein Arbeitszimmer schleppte - und nervig, wenn er Knochen im Blumentopf verbuddelte, nur weil da die Erde weicher ist.

Und jetzt erkenne ich den Abtreter nicht mehr. Fein säuberlich gruppiert lagen da um meine Gummistiefel: Ein uralter Marksknochen ohne Mark, ein kleiner weicher Lieblingsball mit Quietschstimme, ein großer und leicht platter Basketball und ein Apfel, der so lange als Heiligtum bewacht wird, bis er marode genug ist, um ihn mit Genuss zu verspeisen.

Hilfe, mein Hund räumt auf!
Rocco, dafür gibt's heute keinen Verdi. Werde du erst mal wieder normal.

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.