Outsourcing total bis beta

"Beta-Leser werden von einigen Verlagen inzwischen sogar verlangt", habe ich eben bei Schreibteufelchen gelesen. Ich bin beeindruckt und vermute eine neue Variante des Outsourcing. Man kauft bekanntlich am liebsten druckreife Manuskripte auf. Also, liebe Autoren, lasst euch testlesen, betaschmökern, glattbügeln. Damit aus eurem Betafilmchen endlich ganz großes Alpha-Hollywood werden kann, ohne dass wir Lektoren ordentlich bezahlen müssen.

Schade, dass ich von den entsprechenden Verlagen bisher noch nichts wusste. Wie leicht und schnell hätte ich Verträge bekommen können! Einfach den Betaleserstempel ins Exposé und ab damit:

"Lavendelblues", betagelesen von Tante Erna, die sich aufregt, dass sie sich dabei nicht auf RTL konzentrieren kann. "Das Buch der Rose", betagelesen von einem ganz intelligentem Menschen, bei dem ich mich im Buch bedanke, und von meinem Agenten, wenn das kein Grund ist, der Autorin blind zu glauben! "Elsass. Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt", betagelesen von meinem elsässischen Nachbarn, der traurig wurde, weil er nach einer Mikrowellenkindheit die Rezepte nicht kennt. "Dingens", Rohentwurf betagelesen von der Verlegerin herself.

Liebe solchige Verleger, demnächst bekommt ihr sogar noch ein you-tube-Video gratis dazu, für das ich die Betaleser bei einer wüsten Party filme. Oder sollen wir lieber ein werbeträchtiges wüstes Happening in der Innenstadt veranstalten?

Kommentare:

  1. Wieder einmal eine besonders prachtvolle Blüte, gewachsen auf dem Misthaufen des Internetgeschwätzes :))

    Petra, ich verlange demnächst Gefahrenzulage fürs Lesen deines Blogs, wenn du solche Forum-Blüten kommentierst.

    Japsend vor Lachen
    Jan

    AntwortenLöschen
  2. Oh,
    ich renne sofort los und besorge mir einen Betaleser-Stempel für meine Manuskripte.
    @Jan, würdest du dann bitte auf dem Exposé unterschreiben?

    Super, dass ich mir nun dank dieses Blogs so viele Hürden ersparen kann.
    Ich sehe schon sämtliche Verlagslektoren sich händeringend um Betaleserstellen bewerben, denn in den Verlagen werden sie ja nun überflüssig ;-)

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin unschuldig! Ich bin nicht in Foren, sonst müsste ich solche Sachen ja glauben und verzweifeln statt schreiben ;-)
    Ich empfehle zum Betaleserstempel übrigens noch einen saftigen "Blurb" - unter Blogsuche hierselbst zu finden.
    Jutta, deine Idee zur Wirtschaftskrise ist bezaubernd!
    Amüsiert,
    Petra

    AntwortenLöschen

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.