Diese Bretter...

Meine Energiemanagerin hatte mir verboten, nach dem anstrengenden vergangenen Jahr und drei Jobs nebeneinander 2010 auch noch auf irgendwelche Bühnen zu klettern. Schwatzte irgendwas von Kräften und von inneren Sehnen, die reißen könnten, wenn man sich zu viel zumutet. Also habe ich brav auf sie gehört: keine Lesung, keine Veranstaltung, braves Arbeiten im Kämmerlein. Na ja, bis gestern...

Da haben mir meine Lieblingsveranstalter einen Floh ins Ohr gesetzt. Das sind die mit der hoch oben schwebenden Hängebühne im Tabakschuppen, wo man am Geländer vor dem Abgrund ins Publikum zum Lampenfieber noch einen Extra-Thrill Höhenfreuden dazu bekommt. Und wie reagierte ich? Ich habe eigentlich gar nicht überlegt. Das Thema muss ich ja nicht mal mehr proben. Und die Energiemanagerin soll an dem Tag den Hund hüten oder Däumchen drehen. Ich brauche diese Bretter.

Noch reift der Plan erst. Aber es wird wieder ein feines Menu passend zum Stöffchen geben und das heißt diesmal "Elsass. Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt". Damit kehre ich sozusagen an den Ort meiner früheren Verbrechen (Link: pdf) zurück, denn dort hatte ich vor Jahren schon einmal ein herrliches Publikum, das rundum das Elsassbuch und passende Speisen und Weine genoss. Dort traf ich damals die Verlegerin meines Elsass-Hörbuchs als Überraschungsgast und ahnte noch lange nicht, dass es zu einem weiteren Hörbuch kommen würde. Es ist der Ort, an den auch ich selbst als Gast komme, wenn ich kreativ auftanken muss... Das habe ich auch der Energiemanagerin gesagt. Und leise flüstere ich in die Runde: Wahrscheinlich wird es im blumenreichen, warmen Juni sein. "Elsass. Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt". Genauere Angaben folgen hier im Blog, ganz frisch und vor allen Veranstaltungskalendern.

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.