Frühling

Eine wunderbare Begegnung und einen Think-Tank später übertönt die Kunst wieder das alltägliche Werbekrakeelen, ich explodiere vor Ideen und muss jetzt nur mal wieder den langsamen Corpus nachjustieren, damit er dem sprühenden Geist nachkommt. Das sieht so aus, dass ich so tue, als wolle ich Schlaf nachholen - und dabei zwei faszinierende Bücher gleichzeitig querlese. Natürlich fallen mir darüber irgendwann die Augen zu und dann träume ich meinen Text. Es klappt wieder!

Klingt vielleicht verrückt, aber es ist für mich ein Zeichen, dass ich ganz tief im Stoff drin bin, dass ich ihn fühle. Figuren, Menschen, erzählen mir dann im Traum, wie sie sich die Fortsetzung vorstellen und manchmal sehe ich sogar den Text vor mir, wie er entsteht. Falls ich zwischendurch aufwache, notiere ich sofort die Grundgedanken, Stichworte reichen - beim Lesen kommt die ganze Erinnerung zurück, ich kann den Traum noch einmal vor dem geistigen Auge abspulen. Ansonsten reicht es dann am Morgen gerade noch zum Kaffeekochen und Hundefüttern, es drängt mich mit Macht an den Computer. Ich schreibe dann wie wild, vergesse alles um mich herum.

Das System hat aber auch Nachteile. Zwischendurch muss ich mich zu Pausen zwingen, sonst erschöpft es auf die Dauer. Und manchmal kann es auch verdammt langweilig sein, immer nur von den gleichen Typen zu träumen. Ich verlange dann schon einmal von ihnen, dass sie mich in Urlaubswelten führen oder mit anderen bekannt machen...

Um das Grübeln für die Psychoberufe abzukürzen: Das beschriebene Phänomen nennt man Klartraum. Tut überhaupt nicht weh und man braucht auch keine Tabletten dagegen. Und es ist erstaunlich praktisch: Man kann während der Arbeit schlafen.

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion gecrasht - ich muss das später in Ruhe reparieren - sorry!

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.