Vom Unsichtbarmachen

Völlig off-topic, ich weiß. Aber statt stehendem Applaus möchte ich folgenden Artikel von Stefan Niggemeier unbedingt empfehlen: "Die Schwulen sollen wieder verschwinden" - eine Replik auf Philipp Gut, Ressortchef bei der Schweizer "Weltwoche". Solange Menschen wie Gut ihre Ressentiments derart in Medien streuen können, dass sogar die WELT kritiklos mitzieht und ihm eine wohlfeile Bühne bietet, solange hinkt unsere Gesellschaft in erschreckender Weise Errungenschaften und einer Toleranz nach, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts bereits einmal erreicht war (siehe Nijinsky und viele Frauen und Männer der europäischen Avantgarde). Von journalistischer Ethik ganz zu schweigen...
Ich sag's mal mit Heidenreichs Worten: Lesen!!!

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.