Frau des Jahres

Kommentare:

  1. Hier kann man exemplarisch zeigen, wie unterschiedlich Literatur je nach Geschlecht des Lesers aufgenommen wird. Keiner meiner Freunde identifizierte sich mit Pippi. Wir mochten sie zwar, bewunderten sie auch, aber unser Held hieß Kalle Blomquist und war ein Jahr jünger. Wenn schon ein Mädchen, dann gefiel mir persönlich Eva-Lotta Lisander viel besser, auch wenn sie das "mädchenhaft sein" auf Montage verschob. Ja, ich war ihr heimlicher Verehrer, weshalb ich meine Katze auch Tusse nannte, so wie Eva-Lottas Katze.

    AntwortenLöschen
  2. ...oder je nach Lesen. Ich kannte die anderen Bücher von Lindgren nicht, den Kalle erst aus dem Fernsehen. Aber ich wurde in der Schule ständig wegen meiner roten Haare und Sommersprossen gehänselt. Wer wünscht sich dann nicht, stark wie Pippi zu sein, anstatt schüchtern in der Ecke unter den Spießern zu leiden? ;-)

    Gestern habe ich übrigens noch einmal in Pippi geschmökert, einfach herrlich, wie sie auf die Suche nach dem Spunk geht. Wie meisterhaft das ist, fällt mir heute erst auf. Damals hatten wir eine Schachtel, in der wir "tolle Wörter" versteckten, eine Art Seeräuberschatzkiste...

    AntwortenLöschen

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.