Perlenfund im Buchhandel

Was macht eine Autorin, die mitten in der Nacht morgens um fünf Uhr aufstehen muss, um anschließend neben drei schwer schuftenden Männern, die zwei LKWs beladen, beim Müllen und Schleppen schwerer Säcke zu helfen? Eine Autorin, die neben brüllenden Kreuzschmerzen (man wird alt) brüllen könnte, dass sie derzeit nicht zum Schreiben kommt?

Ganz genau. Sie stiehlt sich zwischendurch davon. Und sucht irgendetwas Balsamisches für die Seele, irgendetwas zum Durchhalten. Also fuhr ich in die Innenstadt und wollte eigentlich frühstücken gehen. Aber dann fiel mir eine Börsenblattnotiz über die Neueröffnung einer Buchhandlung ein. Ich ließ das Frühstück - zum Glück - ausfallen.

Was ich fand, war ein Traum für alle, die Kettenläden und ihre Ware über haben. Morgen werde ich diese Perle von Buchhandlung vorstellen, in der ich mich glatt über Nacht einschließen lassen könnte. Ich bin ja wirklich krittlig in Sachen Qualität und kenne ein paar ausgezeichnete Verlage, die kaum ein Laie kennt. Aber das war die erste Buchhandlung, in der ich diese seltenen Perlen auch noch anfassen konnte. Einziger Nachteil: Ich muss dort meinen Geldbeutel wirklich an die Kette legen.

Tja, so elend hart der Tag war (und noch so einer wird folgen müssen), das Stündchen in dieser Oase hat mir den Glauben an die Menschheit wiedergegeben: An wundervolle Verlage, an überaus engagierte Buchhändler - und an all die brillanten Autoren, die man in eben solchen Buchhandlungen entdecken kann. Nach dem Ausschlafen mehr... Kleiner Orientierungtipp: Ich werde ins Badische führen. Mittelbaden, genauer gesagt.

1 Kommentar:

  1. Hübsche kleine Buchhandlungen sind wie Zeitmaschinen. Da geht man tagsüber nichts ahnend rein und wenn man dann "satt" wieder rauskommt, ist es schlagartig dunkel geworden.

    Nirgendwo anders kann man Zeit gegen soviel Zufriedenheit eintauschen.

    Erholungsgrüße für den Rücken
    sendet
    Josefa

    AntwortenLöschen

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.