Doppeltes Espresso

Eigentlich bin ich gar nicht da. Eigentlich kann ich auch gar nicht mehr buchstabieren. Als ich heute Constanze Weinig die Hand schüttelte, kam etwas heraus wie "bschbrmmquip". Irgendwie wusste ich nicht, welche Sprache ich sprechen könnte. Plörzlich alle Worter hinweg. Das liegen sicherheitlich am "Kleines Wörterbuch für Liebende". Hochvergnüglich erzählt, wunderbar unsere Kultur durch den Spiegel einer Chinesin gesehen - und nicht nur eine Glanzleistung von Übersetzung. Der Text verlangt von der Sprecherin alles ab, weil das Gehirn so gern die klitzekleinen Sprachfehle zu korrekten Wortern ergänzen will.

Wie lustig, dann festzustellen, dass ausländisch Rückwärts offensichtlich in deutschen Verlagen Schule macht.
So, jetzt noch doppeltes Espresso und dann für eine Mannschaft gegrillt. Bon Schmatz!

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.