Zukunftsware Literatur

Ein Chinese namens Tsai-Lun soll einst das Papier erfunden haben. Und während die einstigen Pergament-Zivilisationen jammern, dass womöglich bald keiner mehr lesen wolle und ihre AutorInnen zu Sozialhilfeempfängern werden, hat China bereits die Nase in der Zukunft. Die Chinesen beweisen ganz ohne Papier, dass Bücher und Autoren viel wert sein können, wenn man sich vom Muff alten Denkens befreit.

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.