Grundsteinlegung

Andere Leute bauen Häuser, ich baue Bücher.
Normalerweise schreibe ich Sachbücher nicht vorab, aber diesmal überfiel mich der Einstieg beim Laufen mit Rocco derart stark, dass ich den ersten Absatz unterwegs auswendig lernte, um ihn sofort in die Tasten hauen zu können. Jetzt stehen zwei Seiten.

Der Grundstein zum neuen Sachbuch ist also gelegt, in bestem mesopotamischen Mörtel gemauert. Diesmal führe ich meine Leser allerdings nicht bis ins Oligozän zurück, sondern "nur" bis etwa 40.000 v. Chr. Auf der Reise bis ins 20. Jahrhundert wird es aber jede Menge Krimis, Tragödien, Faszinationen und Überraschungen geben - das verspreche ich jetzt schon!

Und ich muss ab morgen mal wieder üben, Romanwelt und Sachbuchwelten auf Knopfdruck wechseln zu können. Nicht ganz einfach diesmal, weil sie mich beide so sehr gebissen haben, dass ich gern vier Hände und zwei Köpfe hätte. Mein verrückter Traum vom Reichwerden (hahaha): Mir einmal im Leben eine/n Privatsekretär/in leisten zu können...

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.