Frist endet!

AutorInnen aufgepasst! Die Widerspruchsfrist für Einzelautoren gegen das Google Book Settlement endet übermorgen. Inzwischen tut sich einiges, Gruppen, die sich bisher unschlüssig waren, gehen jetzt gegen den Vergleich vor - u.a. die Bundesregierung. Weil Twitter das schnellere und knappere Medium ist, werden dort aktuelle Presselinks und Infos verteilt. Ich empfehle jedem, in meine Tweets unter @buchfieber zu schauen - sie sind auch für Nichtmitglieder einsehbar. Wer bei Twitter angemeldet ist, bekommt die Infos direkt, wenn er mir folgt.

Für Nichttwitterer: Ein RT bedeutet, dass man jemand anderen zitiert. Dessen Account findet sich am @-Zeichen. "Follower" sind Abonennten eines bestimmten Accounts - im Prinzip funktioniert das wie der gute alte Ticker: Eine Redaktion abonniert XY und bekommt automatisch alle Meldungen von XY auf den Schreibtisch, aber nicht die von Z.

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.