Frist endet!

AutorInnen aufgepasst! Die Widerspruchsfrist für Einzelautoren gegen das Google Book Settlement endet übermorgen. Inzwischen tut sich einiges, Gruppen, die sich bisher unschlüssig waren, gehen jetzt gegen den Vergleich vor - u.a. die Bundesregierung. Weil Twitter das schnellere und knappere Medium ist, werden dort aktuelle Presselinks und Infos verteilt. Ich empfehle jedem, in meine Tweets unter @buchfieber zu schauen - sie sind auch für Nichtmitglieder einsehbar. Wer bei Twitter angemeldet ist, bekommt die Infos direkt, wenn er mir folgt.

Für Nichttwitterer: Ein RT bedeutet, dass man jemand anderen zitiert. Dessen Account findet sich am @-Zeichen. "Follower" sind Abonennten eines bestimmten Accounts - im Prinzip funktioniert das wie der gute alte Ticker: Eine Redaktion abonniert XY und bekommt automatisch alle Meldungen von XY auf den Schreibtisch, aber nicht die von Z.

Keine Kommentare:

Deine Sicherheit:
Mit restriktiven Browsereinstellungen kannst du nur als "Anonym" und mit "Namen / URL" kommentieren. Möchtest du dein Google-Profil verwenden, musst du aktiv im Browser unter "Cookies von Drittanbietern" diejenigen zulassen, die nicht zur Aktivitätenverfolgung benutzt werden. Nur so kann das System dein Profil nach Einloggen erkennen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.