Hundstage und Affenhitze

Was wir da eben haben, nennt man in Frankreich canicule, richtig übersetzt "Affenhitze" - oder ähnlich heiße Begriffe. Denn die deutschsprachigen "Hundstage", die dem Ausdruck etymologisch näher kämen, waren im Deutschen bisher für die große Augusthitze reserviert. Was aber hat die Hitze mit dem Hund zu tun? Weil sich viele Hunde ins Kühle flüchten? Wird der Hund etwa bei diesem Wetter zum Affen? Und werden die Hundstage eine Klimaveränderung auf andere Monate erfahren?

Wespen sind extrem durstig und werden darum bei Hitze aufdringlich. Eine Tränke in der Nähe hält sie vom Sitzplatz fern. Untersetzer mit Wasser füllen, Steinchen rein! Sie können aber auch auf Wasser laufen!

Canicule kommt - wie die Hundstage - vom lateinischen canicula, der "kleinen Hündin", wie man früher den Stern Sirius nannte, der auch im Deutschen der "Hundsstern" ist, heute übrigens der "große Hundsstern". Im alten Ägypten hat man an ihm den Sommerbeginn gemessen: Wenn er nämlich gleichzeitig mit der Sonne auf- und unterging, dann begannen die Tage der kleinen Hündin, die Hundstage mit ihrer großen Hitze und Trockenheit. Gemessen ungefähr auf der Breite von Kairo. Solche Hitzewellen gab es in Europa allenfalls im August ... die französischen Meteorologen sagen aber nicht nur voraus, dass solche Temperaturspitzen in diesem Jahr noch einmal kommen werden - sie werden auch in Zukunft häufiger.

Viel wird geschrieben über Tipps und Tricks, wie man das aushalten kann - etwa als weniger hitzegewöhnter Brite, der sich schnurstracks vor die Tiefkühltruhen des nächsten Supermarkts begibt. Weniger lustig ist, was die Hitze vor allem an Geräten anrichten kann, die nicht dafür entwickelt wurden. So gab es gestern in Frankreichs Westen einen massiven Stromausfall - und zwar nicht etwa, weil ein Atomkraftwerk mangels Wasser nicht mehr ausreichend gekühlt werden kann - das kommt erst später. Es war die extreme Temperaturschwankung, welche die Transformatoren nicht vertragen haben. Gefühlt habe ich das selbst im Elsass - das Internet hat sich massiv verlangsamt, zumal die Flatrate sich in allen möglichen Regionen einwählt. In der Bretagne ging nichts mehr. Stromerzeuger haben bei Hitze darüberhinaus das Problem des Ansturms auf die Netze: Ventilatoren, Klimaanlagen, Geräte rund um den Swimmingpool, in Frankreich 500 Megawatt zusätzlich.

Elektrokabel und Schienen dehnen sich aus, letztere drohen zu verformen. Züge müssen dann besonders langsam fahren - oder Strecken werden ganz gesperrt. Auch das beginnt bereits im Land ... vom flüssig werdenden Straßenbelag mancherorts gar nicht zu reden.

Schlimm, wenn die Ernte in diese Zeit fällt und die Körner durch die Manipulation und Hitze regelrecht gegrillt werden. Bei der Heumahd genügt ein überhitzter Traktorenmotor, ein kleiner Funke, um eine ganze Wiese zu entzünden. Glasscherben wirken wie Brenngläser - Müll wird hier zum echten Problem. Und auch wenn die Zigarette im Wald angeblich gut ausgedrückt wird - womöglich auf dürren Blättern vom Vorjahr - sie ist das fahrlässigste Mittel, um einen Waldbrand zu provozieren.

Nicht genug warnen kann man vor dem Irrsinn, irgendwelche Lebewesen bei dieser Hitze im Auto zu lassen - und sei es nur für zehn Minuten! Ich habe vorgestern, als es noch recht "lau" war, nach dem Einkauf eine Schachtel mit rohen Eiern im Auto vergessen. Ich rate jedem, der nicht glauben mag, dass Hunde, Katzen, Kinder, Alte in stehenden Autos sterben können, dieses Experiment zu machen. Legt ein rohes Ei bei dieser Hitze ins Auto und klopft es später vorsichtig auf.

Schluss für Heute. Der Computer im Büro unterm Dach wird jetzt abgeschaltet, dem ist es nämlich schon zu heiß. Und Madame entfleucht an den kühlsten Platz ... arbeitet am Laptop ohne Internetanschluss. Nein, das ist kein Hitzeschaden. Sondern das beste Mittel, um zügig an Büchern zu schreiben. Und der kleine große Hund wird den gesamten Tag verschnarchen und gegen 22 Uhr lebendig werden ... quicklebendig, weil ausgeschlafen! Oder will er einfach nur gleichzeitig mit der kleinen Hündin am Himmel den Vollmond genießen?

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.