Findet sie ein Cover?

Der Titel für D. D. Dogs Buch steht - immerhin. Aus Titelschutzgründen kann ich ihn leider noch nicht verraten. Dafür ging es den drei schießenden Damen massiv an den Kragen, die ja dringend das Altbackene verlieren sollten. Eine der Damen musste leider dran glauben. Nun ist Pi mal Daumen (wie bei den Ermittlungen) ein vorläufiger Dummie entstanden. Da ist nun Feintuning angesagt: Typografie, Proportionen, Komposition und all die Kleinfieselarbeit beim Ausschnippeln etc. Noch kann tüchtig gemeckert und kritisiert werden!
Und wenn jemand der Stil an irgendetwas erinnern sollte, wäre ich gespannt, woran. Ich hatte nämlich tatsächlich etwas im Hinterkopf - aber ob das durchkommt?

Dummie mit Fantasietitel (mit Klick vergrößern)

Kommentare:

  1. Ich hatte nämlich tatsächlich etwas im Hinterkopf - aber ob das durchkommt?

    - Die Eingangssequenzen von James Bond?

    AntwortenLöschen
  2. Ganz großes Kompliment! Das Cover wirkt jetzt richtig professionell, kein Vergleich mehr zum ersten Entwurf. Bei dem hatte es doch sehr den Anschein, als sei eine Rotweinflasche ausgelaufen ;).

    Beim neuen Entwurf fällt sofort die gelungene Komposition auf. Dass die eine Frau jetzt auf dem Kopf steht ist eine tolle Lösung! Dadurch und durch die Gestaltung der Zielscheibe (innen schwarzer Grund, außen weißer) gewinnt das Ganze eine unglaubliche Dynamik. Diese wird noch verstärkt dadurch, dass die Frau in der unteren Bildhälfte leicht schräg steht.

    Überhaupt diese Frau - die wirkt jetzt viel stärker, weil sie nicht mehr Teil eines Trios ist, sondern Blickfang. Und wie sie den fängt - die zielt ja auf mich! Lächelt dabei aber so charmant, dass ich mich glatt von ihr abknallen lassen würde.

    Auch die Farbkompoition ist jetzt sehr viel ausgereifter. Das Schwarz-Weiß bringt den Kontrast, der vorher fehlte, das Rot knallt Farbe rein. Allerdings stört das Gelb mein ästhetisches Empfinden enorm. Wobei ich durchaus die Notwendigkeit sehe, für diesen Schriftzug eine andere Farbe als Rot, Weiß oder Schwarz zu nehmen. Aber welche? Kobaltblau? Da müsste ich jetzt selber rumprobieren können.

    Bei dem Gelb frage ich mich zudem, ob die Assoziation Krimi hierzu im deutschen Sprachraum funktioniert, bekannt ist es mir nur aus dem Italienischen. Mir fällt zu Gelb und Krimi noch diese gelb-schwarze Edgar-Wallace-Reihe ein, die es vor Jahrzehnten mal gab.

    An Assoziationen fällt mir als erstes die Zielscheibe auf, da musste ich gleich an den Tatort denken. Hab zwar keinen Fernseher, aber den kenn sogar ich.

    Bei der Kursivschrift sah ich sofort den Diogenes-Schriftzug vor mir; der sieht zwar etwas anders aus (hab gleich mit Büchern aus meinem Regal verglichen), aber die Ähnlichkeit ist unverkennbar. Wobei ich mich jetzt schon die ganze Zeit frage: Gab es nicht bei Diogenes mal eine gelb-schwarze Krimireihe - oder bilde ich mir das ein?

    Mir gefällt auch, dass der Schriftzug ganz unten die Schwarz-Weiß-Inversion der Zielscheibe wieder aufgreift. Und dass der Name des Autors rot ist. Wobei das wieder zur Komposition gehört ...

    Mehr fällt mir im Moment nicht mehr ein. Bin jedenfalls sehr gespannt auf das Endergebnis!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wunderbar, was da an Feedback kommt - ich werde künftig immer gleich nach Assoziationen fragen. Denn dadurch lerne ich mehr, als ich mir vorstellen konnte! Danke!
    Lydia, du hast ein scharfes Auge, man könnte fast meinen, du hast beruflich mit Büchern zu tun. ;-)

    Das Gelb: Es gibt bei E-Book-Covers ein großes Problem. Sie werden meist vom Reader gekauft, müssen also in "Briefmarkengröße" und (noch) in Schwarz-Weiß wirken. Das führt dazu, dass das ideale E-Book-Cover groß titelt, in guten Kontrasten. Und da bleiben dann nicht mehr viele Farben übrig. Ein sehr helles Rot auf Schwarz, auf Papier absolut deutlich, verschwindet z.B. in s/w. Das Gelb ist natürlich nicht der Weisheit letzter Schluss, da experimentiere ich noch. Geklaut hab ich die Farbkombination übrigens bei den berühmten alten Scherzkrimis mit den Streifen.

    Inzwischen hat sich das Cover wieder verändert, die Frau oben flog in den Müll, die Schrifttype muss sich natürlich noch ändern (super Blick, Lydia, fiel mir erst nach deinen Anmerkungen auf, warum mir das so bekannt vorkam!) Sonst sag ich jetzt noch nichts, falls sich noch andere äußern wollen ...

    AntwortenLöschen

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.