Gartenspaß für trübe Tage

Ich hatte beim Übersetzen dieses Garten-Geschenkbuchs im vergangenen Jahr einen riesigen Spaß: Es gab in dem Original, das beim Pariser Verlag Larousse erschienen ist, jede Menge zu entdecken. Da waren kleine Zettelchen in Körben und Taschen versteckt, Heftchen ließen sich aufklappen und Informationen auseinanderfalten. Das Kind in mir, das ohnehin die alten dreidimensionalen Aufklappbücher liebt, fand ebenso Befriedigung wie die Hobbygärtnerin. Auch wenn viele Texte Altbekanntes in neuem Gewand erzählen, habe ich noch so manchen Trick entdeckt, den ich noch nicht kannte. Und ich pflege manche Pflanze inzwischen anders oder habe neue Pflanzen im Garten ausprobiert.


Trotz der enormen Anstrengung einer Speedübersetzung (ca. 4 Wochen für Übersetzung und Überarbeitung) wurde mir diese Arbeit also nicht langweilig. Manche Texte waren so gut versteckt, dass ich gemeinsam mit der Lektorin noch kurz vor Schluss verschollene Zeilen fand. Ein winziges Blättchen hatte sich sogar frech unter meinem Tischbein versteckt. Vor allem aber tat dieses Buch im eiskalten grauen Januar ungeheuer wohl - mit seinen Farben und den Träumen vom erneuten Blühen und mit all den Plänen, was ich gern einmal umsetzen wollte.

Ich selbst verdiene am Verkauf nichts, empfehle aber gern das Buch als Geschenk für Gartenfreunde, die eigentlich schon alles haben. Die übersetzte Version aus dem Kosmos Verlag folgt dem Original erstaunlich treu in Bildern und Layout und ist jeden Cent wert!

Catherine Delvaux (Übersetzerin Petra van Cronenburg): Meine Gartenwelt: Kleine Schätze und praktisches Wissen für Gartenfreunde, Kosmos Verlag.


Kommentare:

  1. Will ich! Will ich! Will ich. Ich bin auch so eine Klappperson. Und vielleicht bekomme ich ja doch noch so was wie einen Garten in meine Wildnis (sagte sie hoffnungsfroh). Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  2. Gern geschehen, Alice! Du findest darin übrigens nicht nur schöne Tipps zur Grundplanung, sondern auch jede Menge Ideen, wie du kleine Fleckchen von "Garten" in eine Wildnis integrieren kannst, ohne dich zu überanstrengen (so was liebe ich ja). Nur die Pflanzensorten sind vielleicht ein wenig stark auf französisches Klima gemünzt ...

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt erst! Ich habe das richtige Wort zum Garten-Buch zu Aufmachung gefunden; ein Buchrezept!
    Gerade gelesen im Internet. Erst durch ein Buchrezept ein Gartenbuch – gut verstanden; es wird alles zum Lesen hören und drüber sprechen, beim Zusammenstellen richtig gelesen werden; schade, nur noch nicht in Eingelegter Digitaler Form…Diese Gartenbuch- es ist das Verweisen auf aller neunen Möglichkeiten; anders ausgedrückt; aber das… es wäre ein Buchrezept! Kein Buch aus Papier mehr! Wahrscheinlich rede ich übertriebener von seinen Möglichkeiten – als jene neunen E-Buch Reader; es wird eine auszulesende Form geben – Typographische Verweisbarkeit in Lesbarkeit! Eigenhändig im Garten durchaus - Nutzbar.

    AntwortenLöschen
  4. Born,
    es tut mir aufrichtig leid, aber ich versteh nicht ganz, rein sprachlich gesehen. Mag an minem täglichen Europlais liegen. Was ist eine "Eingelegte Digitale Form" und eine "Typografische Verweisbarkeit in Lesbarkeit" in wundersamer Großbuchstabigkeit?

    AntwortenLöschen

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.