Das Geheimnis des Kartoffelsacks

Das war noch nie da: Ein Kartoffelsack im Briefkasten? So sehen Belegexemplare von Zeitschriften aus, die im dicken Flugzeug von Frankfurt ins Elsass über den Zoll gingen. Aber warum ein Kartoffelsack? Zum Glück konnte zur Aufklärung der Funkverkehr des Flugzeugs mitgeschnitten werden!



Pilot kommt aus Frankfurt, kreist über dem Elsass: "Tower, meideimeideimeidei, haben die überhaupt 'nen Flugplatz?"
Tower: "Moment, müssen nachschauen. Haben derzeit nur einen auf dem Schirm, wo alle nach Mallorca und Russland fliegen. Der kann's irgendwie nicht sein, oder?"
Pilot: "Elsass, ist das jetzt Frankreich? Muss das Päckchen da durch den Zoll?"
Tower: "Shi.t, das mit den Russen ist Baden-Baden, halt dich ganz hart rechts davon!"
Pilot: "Sehe nur Pampa!"
Kopilot: "Was machste denn, höher, höher, du fliegst ja direkt in ein Kloster rein, da auf dem Berggipfel, zieh verdammt noch mal die Schnauze hoch!"
Tower: "Klasse, jetzt seid ihr voll richtig. Da ist schon mal ein Airbus runtergeschrammt, weil er ins Elsass wollte. Jetzt haltet euch hart links!"
Pilot: "Entzheim? Die haben einen internationalen Flughafen? Ich dachte, das sei dieses Sauerkrautdorf?"
Tower: "Untersteht euch zu landen, ihr seid ein Billigflug. Das Essen im Dreisternelokal ist nicht drin!"
Pilot: "Was machen wir dann?"
Tower: "Schmeißt das Zeug im Kartoffelsack ab, das finden die Sauerkrautbauern leichter."

Kommentare:

  1. Naja die Grenzstreitereien mit Frankreich sind ja zum Glück überweunden, dafür gibt´s ja aktuelle andere Themen. Aber es wunder mich echt, dass da ein Kartoffelsack mit war. Vielleicht hat ja der Postbote ne Antwort darauf.

    AntwortenLöschen
  2. In diesen Säcken wird tatsächlich auf Flughäfen verpackt. Mehr Magie möchte ich diesem Dialog nicht nehmen ;-)

    AntwortenLöschen

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.