Blind Date mit Jerry

Leute, die schon mal in einer Datingbörse waren, können sich meine Gefühle im Moment vorstellen. Ich habe in ein paar Stunden ein Blind Date. Er heißt Jerry und hat schwarze Haare, scheint ein fröhlicher Typ zu sein. Nur die dunklen Augen kommen auf dem Profilphoto vielleicht einen Tick zu schmachtend rüber. Aber nun bin ich ja der toughe Typ Frau, der sich auf Schnulzphotos nicht verlässt und das reale Beschnuppern braucht.

Erfahrungen mit Datings habe ich auch. Schließlich habe ich für meinen Roman "Alptraum mit Plüschbär" nicht nur theoretisch recherchiert, was einer Frau da alles passieren kann, sondern sogar verdeckt ermittelt. Und mir danach geschworen, diesen Weg nie nie nie selbst einzuschlagen, sollte es mal nötig werden.
Aber auch toughe Typen vergessen leider manchmal ihre guten Vorsätze. Da sehe ich also nachher zum ersten Mal im Leben Jerry und habe all diese bekloppten Gefühle, die frau nicht haben sollte, wenn sie wenigstens den letzten Rest Verstand bewahren will. Nicht nur, dass ich fast zwei Stunden zu dem Kerl fahre ... um dann vielleicht innerhalb von drei Minuten festzustellen, dass wir uns nicht riechen können. Weil sein Haar nach der falschen Fleischbrühe riecht oder sein Atem faulig oder ...

Es muss ja nicht sein. Liebe auf den ersten Blick kann man nicht herbei"daten". Die Magie von Zweisamkeit muss langsam entstehen. Ich bin drauf und dran, den Termin abzusagen. Mein Herz spielt verrückt. Ich fühle mich schlecht. Eigentlich bin ich noch viel zu erkältet, um in dieses Wetter ... aber ich habe gestern vollgetankt. Ich warte seit Tagen mit echtem Fieber und welchem im Kopf. Jetzt absagen wäre "untough". Jetzt erst recht!

Bin ich total durchgedreht? Ausgerechnet jetzt? Nichts in meinem Leben ist gerade ideal für eine Beziehung dieser Art. Ich müsste ihn demnächst schon wieder allein lassen, anstatt in kuscheligen Rendezvous zu schwelgen. Meinen Beruf werde ich nicht zurückschrauben, das muss er verstehen. Bin ich bereit, diese Zusatzenergie zu investieren für all die Alltagsdinge, die sich hinter der Liebe einschleichen? Will ich mich so rückhaltslos binden, wie er das offensichtlich sucht?

Jemand hat mich gewarnt. Jerry soll recht ... "unerzogen" sein. Oh nein, nicht schon wieder ein Typ, dem man die Mama oder die Lehrerin ersetzen soll! Können die Kerls nicht in einem gewissen Alter irgendwie mal fertig sein? Ich ertappe mich sogar bei grauenhaften, bösen Gedanken. Was, wenn Jerry eines Tages an einer schlimmen Erbkrankheit leidet? Da, wo er herkommt, geht das um. Darf man so etwas denken, bevor man sich verliebt? Und er würde mein Leben wieder um einiges verändern. Will ich das? Mein Leben verändert sich ständig, ich will mich doch auch mal ausruhen.

Irgendwas stimmt mit meinem Herzen nicht. Es pumpt so schnell. Die Zeit rast. Ich muss los. Mir Jerry anschauen. Er weiß noch nicht, dass ich komme. Ich darf die Hundekekse nicht vergessen.

Kommentare:

  1. Diese dunklen Augen sind definitiv nicht zu schmachtend - die sind wunderhübsch und da ist es kein Wunder, wenn das weibliche Herz anfängt zu flattern! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss ein männliches Herz haben, denn ein Hund fürs Leben ist für mich zuerst mal Verstandessache mit ganz klarem Abwägen, was auf Mensch und Tier zukommt. Leider sind die Tierheime voll mit Tieren von Menschen, die nur flatterten und dann die Flatter machten ;-)
    Fortsetzung folgt!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe sehr, dass das weder eine männliche, noch eine weibliche Sache ist. Erst muss man mit dem Verstand entscheiden, ob ein Tier passt und ob man es sich leisten kann und ob man willens ist die nächsten zwanzig Jahre damit zu verbringen. Und wenn diese Entscheidungen getroffen sind, dann bekommt das Herz ein Mitspracherecht und darf beim Anblick von zwei dunklen Augen flattern. Denn ohne Sympathie (mindestens) passt so eine Beziehung nicht auf Dauer.

    Ich bin gespannt, was die Fortsetzung bringen wird. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin voll deiner Meinung, Winterkatze!
    Mich schockiert gerade nur, dass bei Facebook fast ausschließlich Frauen auf mein Thema reagieren ... aber vielleicht reden Männer lieber woanders über Liebe ;-)
    Fortsetzung bekam einen extra Beitrag.

    AntwortenLöschen
  5. Frauen haben eben kein Problem damit, wenn sie sich in ein paar dunkle Augen verlieben. Männer hingegen scheinen solch eine Leidenschaft lieber privat auszuleben. ;)

    AntwortenLöschen

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.