Vortrag in Karlsruhe

Manchmal rennt das Leben so schnell neben einem her, dass man damit zusammenprallt. Während ich noch hin und her überlege, wie ich eine Seminartätigkeit aus dem Boden stampfen könnte, um endlich mal mein gesammeltes Wissen nicht nur in Blogform weiterzugeben, kam die Anfrage für einen Vortrag. Ganz spontan habe ich mir ein Thema aus den Rippen geschnitten, zu dem ich - wie gesagt - gern auch Workshops veranstalten würde. So geht's, wenn man Gelegenheiten beim Schopfe packt.

Ort der Handlung: Karlsruhe.
Zeitpunkt: 24. Oktober, 18:30 Uhr
Anlass: Das Bücherbüffet, die "kleine intensive Buchmesse im Kreativpark Schlachthof in Karlsruhe (Bücherbüffet bei FB), die sich an "kreative, engagierte, frische und etablierte „Buchschaffende“ aus Stadt und Region" wendet. Sie wendet sich vor allem an kleinere Verlage und Buchhandlungen, an Autoren und Autorinnen und Self Publisher
Thema: Social Media und PR für Bücher.

Der Arbeitstitel meines Vortrags klingt zwar nicht elegant, aber ich habe bewusst vermieden, ein spezielles Zielpublikum anzusprechen. Viel Wissen und viele Methoden überschneiden sich nämlich bei kleineren Strukturen  - ob es nun einen Kleinverleger mit begrenztem Budget, einen selbstverlegenden Autor oder eine Autorin, die dem Großverlag zuarbeitet, trifft. Verkauft werden will immer die gleiche Ware: das Buch. Und die verkauft sich tatsächlich anders als Wurst oder Shampoo...

Ein Vortrag bei so einer Messe kann zwar nicht alle Themenbereiche abdecken, aber ich will versuchen, sowohl absoluten Greenhorns zu zeigen, was mit Social Media möglich ist (und was nicht), als auch schon etablierteren Buchmenschen Inspirationen für Aktionen zu vermitteln. Es wird um Fallstricke gehen, um Fehler, die sich vermeiden lassen - und um die eleganteren Möglichkeiten. Und natürlich habe ich jetzt noch keinen blassen Schimmer, was ich da erzählen werde, aber ich habe ja noch ein wenig Zeit zum Überlegen ;-)
Interessierte sind herzlich eingeladen!

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet. Anonymous spam ist filtered out!

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.