Spreizsprech

Wer weiß, was ein wibbeliges Bed-in ist? Wer hielt schon einmal einen Beschäftigungsgutschein in Händen, wohnt in Bimbesheim und leidet an einem Kopfcrash vom letzten Anklickzwang? Wie wär's mit einem Upside-down-Weihnachtsbaum und einem Menschautomat in der Küche?

Das Seminar für Sprachwissenschaft an der Uni Tübingen spürt im Netz neue und dampfgeplauderte Spreizsprechwörter auf.

Viel Spaß bei der Weiterbildung... äh Just-in-time-Bildung!

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.