Spreizsprech

Wer weiß, was ein wibbeliges Bed-in ist? Wer hielt schon einmal einen Beschäftigungsgutschein in Händen, wohnt in Bimbesheim und leidet an einem Kopfcrash vom letzten Anklickzwang? Wie wär's mit einem Upside-down-Weihnachtsbaum und einem Menschautomat in der Küche?

Das Seminar für Sprachwissenschaft an der Uni Tübingen spürt im Netz neue und dampfgeplauderte Spreizsprechwörter auf.

Viel Spaß bei der Weiterbildung... äh Just-in-time-Bildung!

Keine Kommentare:

Deine Sicherheit:
Mit restriktiven Browsereinstellungen kannst du nur als "Anonym" und mit "Namen / URL" kommentieren. Möchtest du dein Google-Profil verwenden, musst du aktiv im Browser unter "Cookies von Drittanbietern" diejenigen zulassen, die nicht zur Aktivitätenverfolgung benutzt werden. Nur so kann das System dein Profil nach Einloggen erkennen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.