Nachdenken über Workshops

Es brutzelt schon länger in meinem Kopf herum ... ich würde ganz gern einmal wieder Workshops geben. Nicht nur, weil die Arbeit im Atelier manchmal etwas sehr still ist - inzwischen habe ich so viele Kenntnisse rund ums Papier angehäuft, das es schade wäre, sie nicht weiterzugeben. Vor allem aber stelle ich mir vor, könnte es viel Spaß machen, gemeinsam etwas zu erschaffen ... (Fotos zum Vergrößern anklicken)

Sogenanntes Fabric Paper - die Verbindung aus Papier und Stoff. Kombiniert mit Papiergarn und Aquarellfarben (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Noch ist das alles nur eine Schnapsidee im Hinterkopf. Irgendetwas mit Art Journals, mit Papiermachen, unterschiedlichen Techniken dazu, Sammelbüchlein, Erinnerungsbüchlein? Und einen passenden Partner für Räumlichkeiten und Umgebung bräuchte ich. Da will ich mir in Ruhe einiges anschauen. Dann ein Konzept entwickeln. Mal sehen. Im Moment ist es einfach nur ein Herumdenken. Schauen, was dabei herauskommt, überstürzen muss ich nichts. Vielleicht 2019? Allein aus den unterschiedlichen, von Hand manipulierten Papieren lässt sich viel machen. Wenn ich doch nur acht Arme und Hände hätte und viel mehr Zeit!

Hammerdruck. Die Zutaten: Hammer, frische Pflanzen, Papier (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

 Mixed Media mit Hammerdruck (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Hammerdruck auf unterschiedlichen Papieren (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Mit Kurkuma gefärbtes Papier, asemisches Schreiben, Aquarellfarben (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Mit Kurkuma gefärbtes Ingres-Bütten, Aquarellfarben (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Monotypie von der Gelatineplatte (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Mixed media + intuitive stitching (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Hammerdruck auf Kaffeefilter (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Mixed media Buchseiten (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Fabric Paper aus Mullgaze und 100 Jahre altem Zeitungspapier (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)

Rostdruck mit Rotwein (Atelier Tetebrec, Petra van Cronenburg)


Kommentare:

  1. WOHO - das ist ja super spannend !! ich freu mich rasend, dazu mehr zu erfahren. Textil und Papier passen ja richtig gut zusammen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    mich faszinieren auch diese Übergänge - ich arbeite ja auch mit Papiergarn, das sich nähen, stricken, häkeln etc. lässt. Oder die japanische Tradition von Papierkleidung, spannende Sache. Fabric Paper ist aber nur ein Ding (und macht eine riesengroße schweinische Sauerei). Die Art Journals leben von den unterschiedlichen Arten von Papier und den Techniken. Ich habe z.B. eben erst eine Reihe gefertigt, wo ich Baumrinden mit Grafit durchreibe. Da passt auch so einiges in den Naturpark.
    Wenn es so weit sein sollte, erfahrt ihr das natürlich hier im Blog!

    AntwortenLöschen

Deine Sicherheit:
Mit restriktiven Browsereinstellungen kannst du nur als "Anonym" und mit "Namen / URL" kommentieren. Möchtest du dein Google-Profil verwenden, musst du aktiv im Browser unter "Cookies von Drittanbietern" diejenigen zulassen, die nicht zur Aktivitätenverfolgung benutzt werden. Nur so kann das System dein Profil nach Einloggen erkennen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.