Umstrukturierungen

Zum Jahresende hin überschaut man leichter, was man während des vergangenen Jahres hätte besser machen können. Der richtige Zeitpunkt, finde ich, um bei der eigenen Arbeit nachzujustieren, damit sie einen nicht auffrisst - und mehr Zeit für die Kernthemen bleibt.

Im Netz muss man auch mal etwas killen.
Wichtigste Erkenntnis: Nach zwei Änderungen in den Algorithmen von Facebook, Seiten (nicht Profile) betreffend, lohnen diese wirklich nur noch, wenn man sie fast täglich mit spannenden Inhalten bestücken kann. Ist das nicht der Fall, werden sie so gut wie unsichtbar. Zeit und Aufwand stehen deshalb kaum noch im Verhältnis zum Effekt. Hier im Überblick die Änderungen, die es rund um mein Internetschaffen 2015 geben wird:

Facebook

Mein persönliches Profil betrachte ich weiterhin als virtuelles Großraumbüro und bequemes Kontakthalten zu Menschen. Ich siebe darum Freundschaftsanfragen stark aus (ohne Kommunikation oder PN nehme ich niemanden an, denn FB ist ein Kommunikationsmedium, keine Rabattmarkensammlung). Wer das nicht will, kann alle öffentlichen Beiträge abonnieren. Auch wenn das "privates Profil" heißt - ich bin nirgends im Internet in der Öffentlichkeit privat, sondern immer als Autorin beruflich unterwegs.

Meine offizielle Fan-Seite ist Dreh- und Angelpunkt für LeserInnen, Fans und andere Interessierte. Direkte Buchwerbung ist da auch schon mal auszuhalten, ansonsten dreht sich alles ums Autorenleben und die Themen Buch & Literatur. Wer hier nichts verpassen will, geht nach dem Liken der Seite mit der Maus auf die Like-Taste zurück und steckt die Seite auf der sich öffnenden Schaltfläche entweder in eine regelmäßig gelesene Liste oder abonniert "Benachrichtigungen".

Die FB-Seite "Elsass. Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt" richtet sich an die LeserInnen des gleichnamigen Buchs und solche, die es werden könnten - nämlich an alle Menschen, die zusätzlich zu meinem Buch aktuelle Infos, Ausgehtipps und Geheimtipps in Sachen Elsass haben möchten. Und um die zu genießen, muss man nicht mal das Buch gelesen haben ... aber die Autorin freut sich, wenn man ihre Arbeit mit einem Buchkauf belohnt!

Die FB-Seite "Grenzgängereien" wird zum 1.1.2015 gelöscht und jetzt schon eingestellt. Ursprünglich postete ich hier deutsch-russische Themen. Aufgrund der derzeitigen politischen Lage wird es leider immer schwerer, Teilbares zu finden, das keine Propaganda ist oder nicht aus harmlosen schönen Bildchen besteht. Um hier Substanz zu bieten, müsste ich selbst recherchieren - was ich unbezahlt und rein aus Jux nicht leisten kann und will. Wenn mir ein interessantes Thema dazu unterkommen sollte, werde ich das künftig in meinem gleichnamigen Blog posten statt bei FB.

Twitter

Irgendwie kommen Twitter und ich zur Zeit nicht zusammen. Vieles an dem Medium gefällt mir nicht mehr wie früher. Und mir fehlt meist die Zeit. Mein Twitteraccount werde ich trotzdem für spätere Aktionen offenhalten und ab und zu vorbeischauen.

Website

Stetig wird an der neuen Website gebastelt, die mal mein "Medienzentrum" werden soll. Geplant neben der üblichen Selbstdarstellung und den Zweigen meiner Arbeit ist der komplette Buchkatalog und ein eigener Shop, in dem man direkt bei mir meine E-Books kaufen kann - auch als epub. Und irgendwann würde ich gern dort ein zentrales Wordpress-Blog laufen lassen, der die Einzelblogs von Blogger zusammen fasst. Das ist aber noch Zukunftsmusik. Im Moment gibt's über den "Haupteingang" die alte Bücherliste und über den "Nebeneingang" die neue Website, die schon tüchtig gewachsen ist. Es lohnt sich also, immer mal wieder vorbeizuschauen.

Die Blogs

Bis ich es einmal geschafft habe, ein zentrales Blog laufen zu lassen, bestehen meine Einzelblogs bei Blogger weiter:

"cronenburg" als persönliche "Zentrale" mit allem, was mich so bewegt. Wird am regelmäßigsten bestückt.

"Grenzgängereien": Grenzüberschreitende, interkulturelle Themen mit starkem Genussfaktor. Hier vereinen sich Frankreich, Elsass, die deutsche Grenzregion und Russland in Baden-Baden mit Lebensfreude. Wird unregelmäßig bestückt, es lohnt sich also, das Feed zu abonnieren!

"Vaslav Nijinsky": Themen zu meinem Buch "Vaslav Nijinsky. Annäherung an einen Mythos". Dieses Blog wird nur noch bestückt, wenn sich etwas Aktuelles ergibt, ansonsten mögen Interessierte mein Buch lesen!

Und ganz frisch gebastelt (an die Slider muss ich leider noch einmal ran, die hat WP aufgeblasen und damit die Fotos unscharf gemacht): "Der Garten der Malerin" - so viel sei verraten ... Gärten sind nicht nur ein Hobby und Arbeitsschwerpunkt, sie werden 2015 auf ganz besondere Weise aktuell werden.

Keine Kommentare:

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Powered by Blogger.