Literatur bewegt ...

Vorhin bei Twitter entdeckt und mehr als Gänsehaut bekommen:



Unbedingt ansehen, und zwar bis zum Schluss, der alles verändern wird. Das sind die Momente, wo die Kraft von Literatur erlebbar wird. Wir brauchen mehr Kunst. Wir brauchen mehr solche Literatur, solche Leute.
Text und Vortrag :
Babak Ghassim (https://www.instagram.com/gondebak/)
Usama Elyas (https://www.facebook.com/Ususmango)

Der Dank an den Tipp geht an Stefanie Leo von "Buecherkinder".

Keine Kommentare:

Durch Operationen am Code habe ich leider die Kommentarfunktion tw. gecrasht - sie funktioniert derzeit nur als Anonym und mit Namen / URL, nicht mit Profil.

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch Google einverstanden (Infos Datenschutz oben im Menu).
(Du kannst selbstverständlich anonym kommentieren, dann aber aus technischen Gründen kein Kommentarabo per Mail bekommen!)

Spam und gegen die Netiquette verstoßende Beiträge werden nicht freigeschaltet.

Powered by Blogger.